Über

lina-maresIn Österreich gibt es Apfelstrudel, Topfenstrudel, Marillenstrudel, Spinatstrudel…
Als ich eines Tages beschloss, einen Bananenstrudel zu backen, hielten mich manche für verrückt, andere fanden die Idee interessant, einige waren misstrauisch, aber allen, die probiert haben, hat es sehr gut geschmeckt.
Ich persönlich entdeckte viele Ähnlichkeiten zwischen dem Bananenstrudel und mir.

Der Teig rundherum ist der normale Strudelteig, wie er weltweit berühmt ist, knusprig und brav in seiner Aufgabe die Füllung zu umhüllen… aber kaum beisst man hinein, entfaltet sich ein exotischer, tropischer Geschmack! Und so fühle ich mich. Ich bin in Brasilien geboren und lebe seit über 20 Jahren in Wien. In diesem Blog schreibe ich kurze Geschichten über das Leben zwischen zwei so unterschiedlichen Kulturen – oft mit dem Gefühl, in beiden Welten ein bisschen fremd zu sein.

“Ich hätte die Fremde lieben können, wenn sie geblieben wäre, wo sie war: in der Fremde. Aber sie hat sich so heimisch gemacht, daß jetzt ein Heimkommen schon ein Fremdgehen ist.”
Robert Menasse – Sinnliche Gewißheit

P.s: Um die Privatsphäre meiner Familie und Freunde zu gewährleisten, sind alle Namen, meiner inklusive, verändert. Die Geschichten basieren auf meinem Leben und dabei zwischen null und hundert Prozent auf wahren Begebenheiten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>